Der Äquator naht – und Neptun wartet schon …

Volle Kraft voraus klein

Zielstrebig nähern wir uns dem Äquator. Dort werden wir morgen unsere erste 24-Stunden-Station haben, zur Rund-um-die-Uhr-Beprobung der Wassersäule. Uns erwartet also ein sehr langer Arbeitstag. Und noch jemand erwartet uns: Neptun, der Herrscher der Ozeane …

Neptuns Wille ist das Gesetz der Meere. Und nach dem Gesetz der Meere muss jeder, der zum ersten Mal in seinem Leben den Äquator überschreitet, von dem ihm anhaftenden Dreck und Gestank der anderen Erdhalbkugel befreit werden. Nach Überstehen dieses Rituals winkt die Äquatortaufe! An Bord übernehmen Neptuns Gefährten die Reinigung der Ungetauften.

Und Neptun hat uns schon lange gerochen! Wir müssen aber auch von großer Entfernung zu riechen sein, denn von uns vierzig WissenschafterInnen an Bord haben erst sechs die Äquatortaufe erhalten. Die Taufe wird von Neptun übrigens nur anerkannt, wenn zum Beweis der Taufschein vorgelegt wird – da geht es auch beim Herrscher der Ozeane sehr bürokratisch zu.

Seit gestern schon gelten für alle Nichtgetauften strenge Regeln an Bord. Besser wir halten uns daran, um Neptun nicht noch weiter zu verärgern. Denn bei Neptun sollte man lieber nicht in Ungnade fallen …