Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Blick in die Vergangenheit des Südwestpazifiks

Wie haben sich Meeresströmungen und das Klima in der Tasmansee im Südwestpazifik verändert? Diesen Fragen geht ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Bord des Forschungsschiffes SONNE nach.

Ab Mitte April wird das Team unter Fahrtleitung von ICBM-Wissenschaftlerin Prof. Dr. Katharina Pahnke knapp vier Wochen lang im Südwestpazifik unterwegs sein. Ziel des Vorhabens „PaläoTaNZ“ ist es, mit ozeanographischen und geologischen Methoden einen Blick in die jüngere erdgeschichtliche Vergangenheit der Meeresregion zu werfen. Ein solcher Blick hilft unter anderem, gegenwärtige Klima- und Umweltveränderungen besser zu verstehen.

An dieser Stelle werden die Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierenden vom Leben und Arbeiten an Bord des modernsten deutschen Forschungsschiffes berichten.

Los geht es in der Woche vor Ostern.

Logo der Expedition „PaläoTaNZ“

Hier kann die aktuelle Position des Forschungsschiffes Sonne verfolgt werden: